Zwölf und die Kraft der Intuition.

Reading time: 3 Minutes

Oder ein Tag an dem, Inspiration und Intuition eine fließende Kreativität ergeben.

Tag 12 der „Challenge für mich“

Zwölf war schon immer meine Lieblingszahl

Es kommt daher, dass ich mit Nummer 12 sehr lange Handball gespielt habe. So wie damals beim Training, geht es mir mit dem nächsten Beitrag. Es ist heute echt „zach“ gegangen (auf Hochdeutsch heißt das Wort „zähe“).

Nicht weil mir die Themen ausgehen, sondern weil ich angefangen habe – und mich endlich für einen lang ersehnten Wunsch auch im Tun zu öffnen – mich mit dem zu beschäftigen, was ich leidenschaftlich gerne mache.

Also nein, heute geht es nicht um Handball 🙂 .

Heute geht es um meinen Weg,

welcher sich nun seit dreizehn Tagen zu materialisieren anfängt, zu entwickeln. Ja, meine neue Orientierung ist meine mutige Bewegung in Richtung „Erfüllung meiner Träume“.

Ich habe heute den ganzen Tag mit verschiedenen Unterlagen und verschiedenen Techniken darauf gearbeitet, dass ich einige Fragen und vor allem die wichtigste Frage in Bezug auf meine Transformation beantworte – wie kann ich meine liebste Beschäftigung für mich systematisieren, es branden und dann in einem richtigen „Business“ Gewand präsentieren.

Die gute Nachricht ist, ich habe es in einer ersten Fassung geschafft. Ich habe nun einen Namen gefunden, welcher mit mir in Verbindung steht und auch mit dem, wie ich mein Angebot präsentieren kann. Ich habe in dieser Fassung auch einen Slogan gefunden ;). YEY 🙂 .

Das alles ist aus meiner heutigen Betrachtung gar nicht so leicht zu erarbeiten gewesen.

Ich habe bereits einen Weg von ca sechs Monaten hinter mir. Es waren viele Versuche, viele Sätze und sogar einige „weiße Nächte“ dabei.

Ich habe mich sehr oft in eher selbsthinterfragenden Themen verloren, mit der Absicht, wirklich meine USP darzustellen. Und heute glaube ich sie dargestellt zu haben.

Ich kann dir noch nicht alles verraten. Es ist noch nicht marktreif.

Aber ich kann eines mitteilen – es bringt „the best of me“ (meine relevanteste berufliche Expertise und Erfahrung) nach Außen. Es fokussiert sich auf den Gedanken, dass ich werteschaffend für die Gesellschaft arbeiten will. Und ich baue es, auf den Gedanken:

„Ich bemühe mich da wo ich bin, mit dem was ich kann, das Beste für meine Umgebung und für mich zu erreichen“. 

ellasblogdotcom

Ich werde damit meinen Traum angehen, ein sinnstiftendes Angebot und Hilfestellung für Suchende zu unterbreiten und diese mit Herz und Hirn zu begleiten.

Ich mache mir ab heute einen Countdown.

Spätestens 2022 – also noch 212 Tage (gerechnet habe ich den 13.02.2022, welcher eine absolut mystische Kraft hat, weil es so viele Zweien drin gibt) – dann geht mein Traum online. Aber nur zu Sicherheit, wenn sich der Tag verschiebt, wird mein Vorhaben trotzdem als erreicht gelten. (Ich habe gerechnet gerade, dass die Hälfte, 111 Tage, fällt auf dem 04.Nov.2021 – WOW)

„Halleluja, das ist ein Ding“ würde Clark Griswold im ikonischen Film „Schöne Bescherung“ (Originaltitel: Christmas Vacation) sagen.
Nun das ist tatsächlich „ein Ding“, denn heute früh, als ich aufgestanden bin, habe ich noch nicht damit gerechnet. So sieht eigentlich ein Teil der Arbeit aus, wenn die Intuition Teil der bewussten Entscheidungen wird.

In diesem Sinne, ein schönes, erholsames, intuitives und liebevolles Weekend!

Bis morgen, Herzlichst,
Ella
2022-02-13T23:59:00

  Tage

  Stunden  Minuten  Sekunden

bis

Mein Business Online Start

Follow ellasblogdotcom on WordPress.com

3 Kommentare

Kommentar verfassen