Eine Challenge für mich.

Reading time: 4 Minutes

Den ersten Schritt ist gemacht

Wie ich aus dem Wunsch meine Berufung zu finden, einen Boost bekommen habe, endlich das bloggen richtig zu betreiben

oder „Sein wollen“ vs. „es Umsetzen“.

„Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt“

Chinesische Weisheit

(Chinesische Weisheit).

Ich habe mich herausgefordert, endlich meinen Wunsch und meine Passion zu schreiben, richtig anzugehen. Ja, es ist nur ein kleiner Schritt und ja es ist das XXX??? Mal! hahaha.

Ich bin sehr froh, dass ich es jetzt endlich umsetze. Es ist ein Schritt, auf den ich sehr lange gewartet habe. Es ist ein Schritt, den ich nicht machen konnte, weil ich so viel an mir gezweifelt habe.

Ich wollte immer, dass es perfekt ist und so habe ich lieber verschoben, verschoben bis ich es in meinen Gedanken richtig „verwischt“ habe.

Aber, ich habe einen Kurs belegt. Einen Kurs, der mir helfen sollte „in meinem Leben Fahrt aufzunehmen“, um meine Träume zu verwirklichen, um meine Ideen auch in die Tat umzusetzen, um mir einfach zu beweisen, dass ich das kann – das was ich denke, das ich kann.

Meine Entscheidung kam deshalb so plötzlich, weil mir während des Kurses bewusst wurde, dass mich das Thema „DER BESTE SEIN vs. ERFOLGREICH SEIN“ immer verfolgt hat.

Ich habe eine lange Geschichte hinter mir, die mich zu einer Perfektionistin machte. Als Kind habe ich acht Jahre für Perfektion richtig geackert. Ich lernte Geige spielen in meinen ersten acht Schuljahren. Könnt Ihr euch einen virtuosen Geigerspieler vorstellen, ohne Perfektion beim Geige spielen? Könnt ihr euch vorstellen, dass ein David Garrett nur 6 aus 7 Tönen in seinem Spiel trifft?

So betrachtet ist der Wunsch einen Perfekten Resultat zu bringen keine Schwäche mehr. Aber sobald dir „das Streben nach der Perfektion“ in „Fleisch und Blut“ übergeht, bleibt es in dir wie eine zweite Haut.  Ich habe sehr lange gebraucht um das zu akzeptieren und noch etwas länger zu verstehen, dass es keine Schwäche ist, wenn es richtig kanalisiert ist und ich dabei die Balance zum alltäglichen Leben halten kann. 

Deshalb hier meine Challenge an mich selbst:

Ich werde 21 Tage Zitate und Infos dazu, die mir in den letzten sechs Monaten über den Weg gekommen sind einmal pro Tag hier posten. Und ja, ich starte mit einem “Vorsprung“. Ich habe bereits auf Instagram schon „vorab“ gepostet, nun ist es Zeit, all diese kleinen Posts auch hier zu materialisieren. Ich habe sie deshalb ausgesucht, weil mir diese in meiner Veränderungsarbeit geholfen, oder – was mir noch wichtiger ist – mich inspiriert haben.

Ah ja, etwas ganz Entscheidendes.

Ich habe diese Herausforderung deshalb gestartet, weil ich ein Coaching in meiner Muttersprache – Rumänisch – gemacht habe. Alina Sutu ist diejenige, die mir geholfen hat, aus meinem „Schneckenhaus“ zu kommen.

Ihr verdanke ich die Tatsache, dass ich mich innerlich gefestigt habe und nun tatsächlich an meinem Traum, nicht nur im Kopf, sondern auch mit Taten – jeden Tag – daran arbeite. Ich danke dir von Herzen Alina, für deine Professionalität, deine Herzenswärme und die Bereitschaft, so viel mehr zu geben als ich mir jemals von einem Kurs erträumt hatte.

Am Ende der Challenge Zeit kommt bestimmt eine kleine Zusammenfassung. Auch Kommentare würde ich gerne darin aufnehmen und mit meinen Reflexionen ergänzen.

Ich freue mich also auf deinen Kommentar!

Also morgen, Montag 5. Juli, starte ich hier kontinuierlich diese Challenge.

Es würde mich riesig freuen, wenn du mich dabei anfeuerst!

Follow ellasblogdotcom on WordPress.com

2 Kommentare

Kommentar verfassen